Die Umweltzone in Ulm – Wichtige Infos und passende Umweltplakette

In Ulm existiert die Umweltzone seit Januar 2013. Die Zone darf ausschließlich von Kraftfahrzeugen durchquert werden, wenn diese eine offizielle und gültige Feinstaubplakette besitzen. Diese wird rechts unten in der Windschutzscheibe verklebt und enthält das Kfz-Kennzeichen und das Prüfsiegel.

Diese Umweltplakette benötigen Sie in Ulm

In der Stadt Ulm (BW) mit 122636 Einwohnern wird die Grüne Plakette benötigt, um Umweltareale passieren zu können. Wer gegen die Regelung der Umweltzone in Ulm verstößt, muss mit einem Bußgeld von 80,- Euro rechnen. Typischerweise werden die Bußgelder vor allem beim Parken in Umweltzonen in Ulm verhängt – im Wiederholungsfalle werden die Strafen manchmal erhöht. Sonderfälle gibt es lediglich für besondere Personen- oder Fahrzeuggruppen, so zum Beispiel Motorräder. Diese dürfen ohne Umweltplakette in die Umweltzonen von Ulm.

Hinweis:

In einigen Umweltzonen dürfen weitere Ausnahmegenehmigungen erteilt werden, wenn es die Umstände erlauben. Ob das in Ulm der Fall ist, kann man in der Regel bei der jeweiligen Behörde erfahren.

Ulm BW

Gründe für Umweltzonen in der Stadt Ulm

Verkehrsschild von Umweltzonen.

Heutige Umweltzonen wurde geschaffen, um die Feinstaubbelastung zu minimieren und damit die Luftqualität zu erhöhen. Feinstaub birgt große Gesundheitsgefahren und ist zum Beispiel eine Ursache für Herzerkrankungen. Durch die Umweltzone in Ulm (BW) dürfen nahezu ausschließlich Kraftfahrzeuge passieren, deren Emissionen relativ gering sind.

Auf umweltplaketten-shop.de erhalten Sie jetzt Ihre Umweltplakette für Ulm zum attraktiven Preis. Offiziell und gültig. Mit hochwertigem Laserdruck Ihres Kfz-Kennzeichens und kostenlosem Versand.

Umweltzonen in Ulm und in anderen Regionen sind ausgeschildert. Ein roter starker Kreis umrandet den Schriftzug „Umweltzone“ – unterhalb steht in Großschrift der Schriftzug „ZONE“. Ein zusätzliches Schild zeigt außerdem an, welche Feinstaubplaketten in der Umweltzone genehmigt sind.